Materielle Hilfe

Kleiderkammer

Gebrauchtes bekommen oder spenden

Zwei Frauen vor einem KleiderständerSozial bedürftigen Menschen helfen wir mit Kleidern. Foto: Margarete Jankiewicz

Sie sind Hartz IV-Empfänger oder haben sonst nur ein geringes Einkommen? Dann können wir Ihnen mit Sachspenden aus unserer Kleiderkammer helfen. Diese entlasten Ihren knappen Etat.

Fast 200 bedürftige Einzelpersonen und Familien mit dem "Nürnberg-Pass" holen sich im Durchschnitt dreimal im Jahr für sie Nützliches bei uns. Diese Menschen sind arbeitslos oder krank, alt oder alleinerziehend, Familien mit vielen Kindern oder Flüchtlinge. Zum Teil versorgen sie auch Angehörige in ärmeren Herkunftsländern mit.

Oder ergeht es Ihnen umgekehrt? Sie haben sich für die Saison neu eingekleidet und der Platz im Schrank wird knapp? Sie haben zu- oder abgenommen? Die Kinder sind gewachsen und Spielsachen überflüssig? Der Kinderwagen oder Bett- und Tischwäsche sind zu viel? Ein Onkel ist verstorben oder die Mutter muss ins Heim?  Dann bringen Sie doch Ihre gut erhaltenen Sachen bei uns vorbei: zum Beispiel Kleidung für Männer, Frauen und Kinder, Bettwäsche, Tischwäsche, Vorhänge, kleinen Hausrat oder Spielsachen.

Auch ökologisch sinnvoll

Wer gebrauchte Kleidung trägt oder spendet, tut damit übrigens auch etwas für Gesundheit und Umwelt. Denn benutzte und somit mehrmals gewaschene Kleidung ist für Allergiker verträglicher. Auf jeden Fall ist sie ökologisch, da „die Ware“ recycelt wird.

Bitte geben Sie aber keine unmodernen, fleckigen, schmutzigen oder geflickten Sachen ab! Das ginge gegen die Würde der bedürftigen Menschen. Zudem müssten wir diese Dinge gegen Müllgebühren entsorgen.