Umstellung auf Online- und Telefonberatung

Veränderte Erreichbarkeit unserer Beratungsstelle

Im Zuge der Corona-Einschränkungen kann unser Dienst seine Angebote nicht im gewohnten Maß aufrechterhalten. Alle Dienste werden soweit möglich auf Telefon- und Onlineberatung umgestellt. Präsenztermine mit Klientinnen und Klienten können nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden. Die Hygiene-Sicherheitsmaßnahmen sind dabei einzuhalten.

Unsere Hilfen

Sozialpsychiatrischer Dienst

Team Sozialpsychiatrischer Dienst Eichstätt 2020Die Mitarbeitenden des Sozialpsychiatrischen Dienstes im Innenhof des Hauses ihrer Einrichtung. Foto: Peter Esser

Wir unterstützen durch vielfältige Angebote

Wenn Sie betroffen sind, bieten wir Ihnen folgende Hilfen an:

  • Wir unterstützen bei Störungs- und Krankheitsbildern wie Depressionen, Schizophrenien und wahnhaften Störungen, Demenz, Zwängen, Ängsten, Verhaltensauffälligkeiten und Belastungsstörungen.
  • Wir sind für Sie ansprechbar bei seelischen Krisen- und Notsituationen.
  • Wir helfen Ihnen bei sozialen Fragen und Angelegenheiten und vermitteln auch zu anderen Angeboten, Institutionen und Diensten.
  • Wir führen Hausbesuche durch und haben regelmäßige Sprechzeiten in der Psychiatrie im Klinikum Ingolstadt.
  • Wir haben einen Gerontopsychiatrischen Fachbereich: Dieser dient als ambulante Kontakt- und Anlaufstelle für ältere Menschen mit psychischen Erkrankungen und Auffälligkeiten sowie deren Angehörige. Hier sind auch Gesprächskreise für Angehörige und Gruppenangebote für Senioren angesiedelt.    
  • Wir bringen Sie gerne in Verbindung mit unserem Angebot „Betreutes Einzelwohnen“ für chronisch psychisch Kranke, die weitestgehend selbständig leben möchten. Hier werden Betroffene wöchentlich für eine vereinbarte Zeit professionell begleitet, um ihren Alltag zu meistern.

Unser Grundziel ist, dass Sie eine zufriedene Lebenssituation erreichen. Dafür wollen wir Ihre psychische Gesundheit stabilisieren und verbessern - und Ihre damit zusammenhängende soziale Lage. 

Wir sind für Sie in Eichstätt, Kösching und Beilngries da

Wir sind ein Team aus sozialpädagogisch und psychologisch ausgebildeten Fachleuten und arbeiten mit Ärzten, Kliniken und anderen Facheinrichtungen im Landkreis zusammen. Beratung bieten wir in unserer Caritas-Kreisstelle sowie in unseren Außenstellen Kösching und Beilngries an. Unser Sozialpsychiatrischer Dienst ist Mitglied des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Eichstätt.

Am besten ist aus unserer Sicht das persönliche Gespräch. Gerne können Sie aber auch die Caritas-Onlineberatung bei Behinderung und psychischen Erkrankungen in Anspruch  nehmen. Vielleicht helfen Ihnen auch Antworten der Caritas auf häufig gestellte Fragen zu diesen Themen.

Wollen Sie sich ehrenamtlich für Menschen mit psychischen Problemen engagieren? Informationen dazu ...

Beratungsgrundsätze

Unsere Beratung ist vertraulich, kostenfrei, freiwillig und unabhängig. Mehr zu den Beratungsgrundsätzen

Krisendienste Bayern / Netzwerk Krisendienste Bayern

Pressemitteilung

Schnelle und kostenfreie Erreichbarkeit bei seelischer Not

Krisendienste in Bayern erhalten am 1. März einheitliche Rufnummer mehr

TERMINE

Gruppenangebote 

in Eichstätt, Pfahlstraße 17

  • jeden zweiten Montag im Monat um 17.00 Uhr "Frauentreff": Wir für uns ... 
  • jeden Dienstag 14.00 bis 16.30 Uhr "Offener Treff": Gemütliches Beisammensein und Ausflüge
  • jeden zweiten Mittwoch im Monat 14.00 bis 16.00 Uhr "Teestube/Gemütliches Beisammensein" (genaue Termine unter 08421 50874)
  • jeden letzten Donnerstag im Monat von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr Gesprächskreis für Angehörige von psychisch erkrankten und veränderten Senioren, Kontakt: 08421 50872
  • nach Vereinbarung: dienstags ab 19.30 Uhr Gesprächskreis "Geronto", Kontakt: 08421 50873

in Gaimersheim, Am Wallgraben 3

jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr Gesprächskreis für (pflegende) Angehörige von psychisch erkrankten und veränderten Senioren in der Caritas-Sozialstation Gaimersheim, Kontakt: 08421 50873
   

Selbsthilfegruppen

  • jeden zweiten Mittwoch  im Monat ab 18.30 Uhr Selbsthilfegruppe "Hoffnungsfunken" in Eichstätt für psychisch belastete und erkrankte Menschen
  • jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr Selbsthilfegruppe für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

Beide Selbsthilfegruppen finden zurzeit nicht statt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

Im Gespräch: Frank Mronga über die Psyche im Winter und in Coronazeiten

Die Tage im Winter sind kurz, die Möglichkeiten Mitmenschen zu treffen in Coronazeiten gering: Gerade ist die Lage für Menschen mit psychischen Problemen besonders schwer. Anika Taiber-Groh hat mit Frank Mronga darüber gesprochen. Er leitet den Sozialpsychiatrischen Dienst der Caritas-Kreisstelle Eichstätt.