Caritas-Kreisstelle Ingolstadt

Unsere Dienste für Sie

Aktuell

"Mehrere waren bereits als Kinder im Frauenhaus"

zwei Frauen im Gespräch

Häusliche Gewalt muss noch stärker enttabuisiert werden und es muss noch mehr präventiv gegen dieses Problem getan werden. Das fordert der Caritasverband Eichstätt anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November. Andrea Schlicht, Leiterin des Frauenhauses und Sprecherin zum Thema Häusliche Gewalt beim Verband (links), beobachtet mit Sorge, dass sie es bei den Frauen in der Schutzeinrichtung teilweise bereits mit einer generationenübergreifenden Herausforderung zu tun hat: „Mehrere waren bereits als Kinder im Frauenhaus.“ Vor allem ein höheres Augenmerk auf die heute betroffenen Kinder zu legen fordert Gisela Hirsch von der Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt gegen Frauen (rechts/Foto: Caritas/Esser).

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

Welttag der Armen

"An die Ränder gehen"

Männer und Frauen in Villa Johannes

„Wir sind in Bayern in der Gefahr zu denken, dass wir im Paradies leben. Deshalb ist es wichtig, dass der in diesem Jahr von Papst Franziskus erstmals ausgerufene Welttag der Armen auch hier begangen wird.“ So hat Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl (Mitte) in der Ingolstädter Kontakt- und Begegnungsstätte Villa Johannes deutlich gemacht, warum er heute (16. November) diese Einrichtung besuchte. Bei einem Gespräch wurde der Finger in die Wunde verschiedenster sozialer Problematiken gelegt. Deutlich wurde die Papstbotschaft "an die Ränder gehen".
(Foto: Caritas/Esser)

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

Hörfunkinterview von Radio K1 über Armut in Ingolstadt ...

Hörfunkbeitrag von Radio K1 über "Welttag der Armen -
Die Not liegt vor der Haustür"

Bernd
Leitner

Leiter der Caritas-Kreisstelle Ingolstadt



Caritasverband für die Diözese Eichstätt e.V.

Residenzplatz 14
85072
Eichstätt


Telefon:
Telefax: