Soziale Angebot

Kurberatung

Mutter und TochterKuren helfen Müttern - und Kindern.Foto: Deutsches Müttergenesungswerk

Fühlen Sie sich überlastet? Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen Probleme über den Kopf wachsen und Sie Konflikte nicht aushalten? Und das Ganze schlägt Ihnen auf die Gesundheit? Dann könnte ein stationäre Kur für Sie der richtige Weg sein.

Wir dienen als Wegweiser

Zuerst möchten wir mit Ihnen über Ihre Probleme sprechen. Dann wollen wir als Wegweiser durch die Vielfalt spezialisierter Fachdienste der Wohlfahrtsverbände dienen. Dazu gehört es auch, Mutter-, Mutter-Kind-, Vater-Kind- und Vaterkurmaßnahmen zu vermitteln.

In den anerkannten Kliniken des Müttergenesungswerkes (MGW) werden medizinische Maßnahmen durchgeführt. Sie haben das Ziel, die Gesundheit von Müttern zu stärken. Dabei wird das gesamte Lebensumfeld der Frauen in die Therapie einbezogen. Besprechen Sie mit uns Vor- und Nachteile einer Mütter- oder Mutter-Kind-Kur. Wir bereiten gemeinsam mit Ihnen den Kurantrag für die Krankenkasse vor.

Auch für Väter in Erziehungsverantwortung

Zum Angebot des MGW gehören auch Kliniken, die ausschließlich Väter- sowie Vater-Kind-Kuren durchführen. Diese können von Vätern in Erziehungsverantwortung in Anspruch genommen werden.

Für pflegende Frauen, Mütter mit behinderten Kindern oder für Trauernde gibt es spezielle Maßnahmen.

Wir helfen Ihnen

  • bei allen Fragen rund um die Kur,
  • beim Antragsverfahren
  • und bei der Klinikauswahl.

Sie können auch die Onlineberatung der Caritas zu Kuren nutzen. Vielleicht helfen Ihnen zudem Antworten auf häufig gestellte Fragen zu dem Thema im Internet.

  

Logo Müttergenesungswerk

 

Beratungsgrundsätze

Unsere Beratung ist vertraulich, kostenfrei, freiwillig und unabhängig. Mehr zu den Beratungsgrundsätzen