Caritas-Kreisstelle Weißenburg

Unsere Dienste für Sie

Banner 100 Jahre Caritasverband Eichstätt

SOZIALPROJEKT

Hilfe für bedürftige Senioren in Gunzenhausen

 Unter dem Schlagwort „Hand in Hand gegen Altersarmut in Gunzenhausen“ haben die Caritas und die Stadt Gunzenhausen im Juli ein neues Projekt ins Leben gerufen. Dieses hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Altersarmut in Gunzenhausen umfassend zu unterstützen.

Zwei Personen am MittagstischDie Caritas und die Stadt Gunzenhausen haben ein gemeinsames Projekt gegen Altersarmut gestartet. Foto: Sarah Böhler/Caritas-Kreisstelle Weißenburg

Am 1. Juli 2018 hat Hasive Pachur ihre Arbeit als Seniorenberaterin für die Caritas aufgenommen. Besitzern von Speisausweisen ist sie als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Außenstelle Gunzenhausen seit langem bekannt. In ihrer neuen Tätigkeit berät sie Senioren zu den unterschiedlichsten Themen. Das Beratungsspektrum reicht von sozialrechtlichen Problemen bis hin zu ganz lebenspraktischen Fragen. Darüber hinaus berät Sie zu Fragen rund ums Wohnen im Alter zu Hause und stellt bei Bedarf den Kontakt zu Fachberatungen wie der Schuldnerberatung her.

Im Rahmen des neuen Projekts bietet die Caritas in Kooperation mit der Stadt jeden Dienstag und Freitag um 11.30 Uhr im Burkhard-von-Seckendorff-Heim ein warmes Mittagessen an. Bedürftige Menschen über 60 Jahre aus Gunzenhausen haben hier die Möglichkeit, für einen symbolischen Beitrag von einem Euro eine warme Mahlzeit zu bekommen und darüber hinaus in netter Gesellschaft etwas Zeit zu verbringen. Die Betreuung und Anmeldung zum Mittagstisch wird durch Frau Pachur koordiniert. Sie ist telefonisch unter 0151-17625384 zu erreichen.

Viele Gunzenhausener Senioren haben zum Leben nur das Notwendigste und können sich selbst kleinere Wünsche nicht erfüllen. Die Caritas hilft daher bei der Erfüllung solcher Wünsche. So können Betroffene sich eine neue Lesebrille oder Winterschuhe besorgen, einen Friseurbesuch oder eine Zugfahrkarte zu Verwandten finanzieren. Die Caritas sucht hierfür Menschen aus der Bevölkerung, die solche Wünsche erfüllen möchten. Dafür gibt es ein Spendenkonto des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt  (IBAN DE07764500000000027278, bei der Sparkasse Mittelfranken Süd). Darauf können Spenden unter dem Stichwort „Besondere Wünsche“ überwiesen werden.  Diese kommen der Caritas zufolge zu hundert Prozent bedürftigen Personen zugute. Bitte geben Sie zusätzlich im Verwendungszweck  „GUN“ an, wenn Sie das Geld nur an Personen aus Gunzenhausen spenden möchten. Ansonsten wird es für alle im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen verwendet, die unter Altersarmut leiden. Die Leiterin der Caritas-Kreisstelle Weißenburg, Alexandra Trögl, sagte schon einmal: „Herzlichen Dank an alle Spender!“

INTEGRATION 

Seniorencafé  fördert soziale Kontakte

Die neue Einrichtung ermöglicht älteren Menschen mit wenig Geld ein geselliges Zusammensein

Senioren sitzen an einem Tisch und trinken KaffeeDas Seniorencafé erfreut sich großer Beliebtheit. Foto: Caritas-Kreisstelle Weißenburg

Ein Seniorencafé bietet die Caritas-Kreisstelle Weißenburg seit kurzem an. Dieses findet alle zwei Wochen mittwochs abwechselnd im Café Pips und im katholischem Pfarrzentrum statt. Das Café ist für Senioren gedacht, die nur wenig Geld zur Verfügung haben und sich somit einen Cafébesuch nur selten oder gar nicht leisten können. Senioren, die einen Tafelschein besitzen, erhalten eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen kostenlos. Auch Senioren ohne Tafelschein sind herzlich willkommen. Für sie gibt es kostengünstige Preise.

Viele ältere Menschen leben zurückgezogen und haben nur wenige soziale Kontakte. Der Seniorentreff ermöglicht ein geselliges Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Die Senioren kommen mit den anderen Cafébesuchern ins Gespräch und schließen neue Bekanntschaften.

Bereits kurze Zeit nach ihrer Eröffnung erfreut sich die neue Einrichtung großer Beliebtheit. Sie hat schon einige Stammgäste, die sich bereits auf das nächste Treffen freuen. Sowohl die Kreisstelle als auch die Senioren bedanken sich herzlich dafür, dass die Räumlichkeiten und die Getränke vom Café Pips und vom Pfarrzentrum kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der Kuchen und das Gebäck werden von der Bäckerei Weihmann und der Altstadtbäckerei gespendet.
 

Alexandra
Trögl

Diplom-Pädagogin (Univ.)
Leiterin der Caritas-Kreisstelle Weißenburg



Caritasverband für die Diözese Eichstätt e.V.

Residenzplatz 14
85072
Eichstätt


Telefon:
Telefax: