Soziale Hilfe

Kurberatung

Mehr als Erholung

Erschöpfte Mutter neben spielendem KindWenn die Belastung im Alltag zu groß wird, kann eine Kur helfen.Foto: Deutsches Müttergenesungswerk

Mütter und Väter sind durch ihre vielfachen Belastungen in Familie, Beruf, Betreuung sowie Pflege von Angehörigen und anderes oft überfordert. Das kann zu gesundheitlichen und seelischen Schäden führen, die sich auch auf die Rolle als Eltern auswirken. Vielleicht kennen Sie das aus eigener Erfahrung ...

Dann kann eine Kur für Sie das Richtige sein. Kuren ermöglichen betroffenen Müttern und Vätern eine ganzheitliche Therapie, also mehr als bloße Erholung. Wir klären mit Ihnen, ob Sie einen Anspruch auf eine stationäre Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme haben – so wird eine Kur im Fachjargon bezeichnet.

Wir beraten, helfen beim Antrag und vermitteln

  • Väter- und Mütterkuren,
  • Mutter-Kind-Kuren
  • Vater-Kind-Kuren und
  • Kinderkuren.

Intensive Behandlungen

Welche Maßnahme Sie auch immer antreten: Die Kuren in Einrichtungen des Müttergenesungswerks beruhen auf einem ganzheitlichen Konzept. In drei Wochen erfahren Mütter oder Väter intensive Behandlungen. Es werden Strategien vermittelt, damit Sie wieder besser

  • Ihren Alltag bewältigen,
  • Ihrer Familienfürsorge nachkommen und
  • Ihre Erziehungsaufgaben wahrnehmen können.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch näher. Sie können zudem die Kurberatung der Caritas im Internet nutzen. Dort gibt es auch Antworten auf häufig gestellte Fragen zu dem Thema.

 

Logo Müttergenesungswerk

Beratungsgrundsätze

Unsere Beratung ist vertraulich, kostenfrei, freiwillig und unabhängig. Mehr zu den Beratungsgrundsätzen