Soziale Hilfen

Babykleiderstübchen

Babykleiderstübchen

Das Kleiderstübchen bietet allen Einkäufern günstige Konditionen, Menschen mit wenig Geld bekommen die Waren bei Vorlage des Tafelberechtigungsscheins noch günstiger. Mit den Einnahmen werden zum Teil andere benötigte Kleider zugekauft und Unterhaltskosten wie Fahrtkosten für Ehrenamtliche oder Entsorgungskosten für nicht brauchbare Kleidung gedeckt.

Neben den üblichen Kleidungsstücken bis Größe 86 wie

  • Jacken,
  • Pullover,
  • T-Shirts und
  • Hosen

finden sich im "Stübchen" auch

  • Strampelneste,
  • Betttücher und
  • Stoffwindeln.

Doch nicht nur Kleidung, sondern auch

  • Babyflaschen,
  • Spielsachen,
  • Bücher,
  • Maxi Cosis,
  • Kinderwägen,
  • Puzzles

und viele andere Dinge werden in der Kreisstelle angeboten. Kleidung ab Größe 92 kann im Caritas-Kleiderladen am Saumarkt 6 erworben werden.

"Platz schaffen mit Herz": Ganz nach diesem Motto wird das Kleiderstübchen geführt, denn besonders Babys und Kleinkinder wachsen sehr schnell aus ihren Kleidungsstücken heraus. Oft sind diese noch sehr gut erhalten und zu schade, um sie im Recyclinghof landen zu lassen. In dieser Situation kann doppelte Freude aufkommen: Das Angebot gibt Familien die Möglichkeit, ihre Kleider der Caritas-Kreisstelle Weißenburg zu spenden, damit andere Familien preiswerte Kleidung für ihren Nachwuchs im Second-Hand-Babykleiderstübchen erwerben können.

Noch Ehrenamtliche für Verkauf gesucht

Die Caritas-Kreisstelle Weißenburg freut sich über jeden Besuch und bedankt sich gleichzeitig bei allen Spendern. Das Babykleiderstübchen steht auch aus der Ukraine geflüchteten Menschen offen. Für den Verkauf am Montag und Mittwoch werden noch Ehrenamtliche gesucht, die bereit sind, in dem Projekt mitzuarbeiten. Interessierte können sich telefonisch unter der 09141/8733930 oder per Mail an katharina.bauch@caritas-weissenburg.de an die Kreisstelle werden. Mehr Infos über diese freiwillige Arbeit ...